• mi31
  • mi38
  • mi02
  • m116
  • mi13
  • mi01
  • mi03
  • mi19
  • mi25
  • mi34
  • mi21
  • mi36
  • mi37
  • milch35
  • mi05
  • mi09
  • mi18
  • mi39
  • mi41
  • mi33
  • a1

Qualität

Milch und Milchprodukte zählen in Deutschland zu den am strengsten kontrollierten Lebensmitteln wobei die hohen Qualitätsstandards sowohl auf gesetzlichen Bestimmungen als auch auf freiwilligen Qualitäts-Sicherungsmaßnahmen, basieren. 

Bereits beim ersten Glied der gesamten Produktionskette von Milch und Milchprodukten, auf dem Bauernhof, beginnen diese Qualitäts-Maßnahmen. Gesunde Kühe, ein sauberer Stall und die Hygiene haben auf dem Bauernhof oberste Priorität denn nur so kann eine Milch von bester Qualität erzeugt werden. 

In der Regel werden Kühe zweimal täglich gemolken. Über Rohrleitungen wird die Rohmilch direkt in einen Kühltank befördert und mit dem Milchwagen zur Molkerei Hüttenthal geliefert. Dabei spielt bei unserem wichtigsten Rohstoff Milch, HÖCHSTE Qualität und Frische, für uns die Hauptrolle.

In der Molkerei-Hüttenthal wird die Milch direkt aus dem Milchwagen in den Molkerei-Tank gepumpt wobei bei diesem Vorgang automatisch Milchproben gezogen werden um diese in einem unabhängigen Labor zu untersuchen. Dabei wird die Rohmilch auf den Eiweiß- und Fettgehalt, Keimzahl, Hemmstoffe und Zellgehalt, geprüft. 

Eine hohe Milchqualität zeichnet sich durch niedrige Keim- und Zellzahlen sowie durch hohe Eiweiß- und Fettgehalte, aus. Qualitätssicherung, Hygiene und Qualitätsmanagement stehen in der Molkerei an oberster Stelle. Sie sind das A und O eines jeden Molkereibetriebes. Bis zum fertigen Endprodukt werden von der Rohmilch laufend Messungen und Kontrollen durchgeführt. 

Viele Molkereien verfügen neben den gesetzlichen Vorschriften zur Qualitätssicherung zusätzlich über freiwillige Sicherungssysteme, um eine höchstmögliche Sicherheit der Produkte zu gewährleisten. Dazu zählen zum Beispiel Zertifizierungen nach dem europäischen Normensystem zur Qualitätssicherung (DIN EN ISO) oder nach dem International Featured Standards (IFS). Bei jeder Anlieferung in der Molkerei wird die Rohmilch zunächst auf Hemmstoffe überprüft. Erst wenn dieser Nachweis negativ ausfällt, d.h. keine Hemmstoffe nachgewiesen werden, wird die Milch weiterverarbeitet. 

Nach der zentralen Erhitzung und Reinigung erfolgt die Weiterverarbeitung zu Käse oder je nach Molkerei zu Trinkmilch, Joghurt, Butter,
Sahne, Quark. Während des gesamten Herstellungsprozesses wird jeder Arbeitsschritt überwacht und zum Beispiel auf Verunreinigungen oder Rückstände überprüft. 

Hygienische und moderne Produktionsanlagen in Verbindung erstklassiger Verarbeitung unserer Milch halten wir für selbstverständlich.
Dazu ist unsere wertvolle Milch die Basis für unser Tun und Handeln wobei wir in unserer Milch mehr als nur das Produkt sehen. Sie ist unser Bekenntnis zu unserer Heimat, die unser Leben prägt. Sie ist zugleich unser Bekenntnis zu außerordentlicher Qualität, vollmundigem Geschmack und zu unseren traditionellen Werten, die wir - auch für Sie als geschätzte Verbraucher - bewahren. 

Mit ihrer naturnahen  Bewirtschaftung in einer vom Main geprägten Landschaft leisten unsere Milchviehbetriebe ebenfalls einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung einer schönen Region. 

Die Milch von uns Mainland-Milchbauern ist ein regionales Frischeprodukt. Deshalb belassen wir unsere Erzeugnisse so natürlich wie möglich und setzen nur schonende Verarbeitungsverfahren ein. 
Dass bei alldem der Genuss an erster Stelle steht, ist völlig klar: Unsere Milch ist frisch, gesund und lecker und bestehet jeden Geschmackstest.